Normung

Normung

Barrierefreies Bauen

Arbeitsstättenverordnung

Büroorganisation / Management

Berufshaftpflicht

Wir über uns
Warum mit Architekten?
Daten und Fakten
Presse
Veröffentlichungen
Veranstaltungen/Messe
Energie/Klimaschutz
Baukultur
Berufspraxis
Aus- und Weiterbildung
HOAI/Vergabe
Architekturexport - NAX
Europa / Internationales

Bundesarchitekten- kammer

Architektenkammern der Länder

Berufsbild

Partnerschaften

Mitgliedschaften

Besser. Mit Architekten.

Tipps für den Bauherrn

Architekten-Suchfunktion

Architektenstatistiken

Ausbildung

Arbeitsmarkt

Weiterführende Links

Pressemitteilungen

Downloads

Newsletter

Publikationen der BAK

Bericht aus Brüssel

Jahresberichte

Publizistische Beiträge/Reden

Deutsches Architektenblatt

Stellungnahmen/Erklärungen

Vorschau

externe Veranstaltungen

Berichte

Expo Real 2013

Expo Real 2012

MIPIM 2013

Expo Real 2012-Videofeeds

nachhaltiges/energie- sparendes Bauen

KfW Kooperation

Kultur-/Kreativwirtschaft

Tag der Architektur

Architektur macht Schule

Preise

Rat für Baukultur

Stadtentwicklung

Links

Normung

Barrierefreies Bauen

Arbeitsstättenverordnung

Büroorganisation / Management

Berufshaftpflicht

Bachelor- / Masterstudiengänge

Hochschulen in Deutschland

Notifizierung der Studiengänge für die Berufsanerkennung in der EU

Fortbildung

Nationaler Qualifikationsrahmen NQR

HOAI

Vergabe

Wettbewerb

Büro Brüssel

Berufsqualifikation

EU-Dienstleistungsfreiheit

EU-Vergaberecht

Public Private Partnership in der EU

EU-Vertragsrecht

EU-Wettbewerbsrecht

Europäisches Forum für Architekturpolitik (EFAP)

Baukultur in Europa

EUROPAN

EU-Normung

EU-Außenhilfsprogramme

EU-Förderprogramme

Energieeffizienz in Europa

ACE

UIA

Technische Standardisierung - eine Grundlage für Planung

Technische Standardisierung - eine Grundlage für Planung

Normenonlineportal

Technische Standardisierung - eine Grundlage für Planung
16.06.2010

Technische Regeln und DIN-Normen bilden eine Grundlage von Planung und Ausführung. Insgesamt sind für das Bauwesen fast 24.000 DIN-Normteile relevant, davon betreffen die Arbeit des Architekten direkt in seinen Kernaufgaben ca. 2.500 Normteile.

Die Bundesregierung will die Normungstätigkeit als Wirtschafts- und Innovationspotential verstärkt befördern, ohne weitere Finanzmittel zur Verfügung zu stellen und sieht hierbei Verbände und Kammern in der Pflicht. Auch die Europäische Kommission sieht Normung als einen erheblichen Wirtschaftfaktor und nutzt sie zur Umsetzung von politischen Zielen. Weiterhin ist zu beobachten, dass technische Regeln verstärkt durch privatwirtschaftliche Gruppen (z.B. VDI, DEGA, FAS, ZVDH, DGNB) außerhalb der Normung geschaffen werden und damit die Feststellung, was unter den allgemein anerkannten Regeln der Technik zu verstehen ist, erheblich erschwert ist. Der Aufwand zu technischen Regeln Stellung zu beziehen, steigt ebenso stetig wie derjenige für die aktive Mitgestaltung in Form der Mitarbeit in den Normausschüssen.

Die aktuell gültigen Normen lassen sich über die Webseite des DIN Deutsches Institut für Normung e.V. recherchieren. Um den Zugang zu Normen und die Teilnahme an der Normungsarbeit zu erleichtern, werden vom DIN bzw. Beuth-Verlag die Inhaltsverzeichnisse und Kurzbeschreibungen von Normen ebenso wie aktuelle Norm-Entwürfe online zur Verfügung gestellt.

Eine Übersicht über die Beteiligung der Länderarchitektenkammern und der BAK in Gremien des DIN des DVA und in weiteren Gremien (Stand 19.05.2010) finden Sie hier.

Eine Übersicht über die Beteiligung der Länderarchitektenkammern und der BAK in Gremien des GAEB (Gemeinsamer Ausschuss für Elektronik im Bauwesen) finden Sie hier.

Weitere Informationen sind jeweils verlinkt:

Ist Qualität messbar? Oder: Die Inflation der Normung. Die Kurzinformation der BAK finden Sie hier.


Standardisierung von Bauleistungen im Dienstleistungssektor. finden Sie hier.


Stellungnahme der BAK zum Antrag zur Gründung einer CEN Projekt-Komitees "Expertise Services". Lesen Sie hier.

 Das Positionspapier der Verbände der Bau-und Wohnungswirtschaft zum baulichen Schallschutz (Stand 2004) finden Sie hier. (192,89 KB)

Weitere Informationen zum Positionspapier durch die BAK finden Sie hier.





E-Mail DruckenDruckversion nach oben